Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2010) Sicher und fair im Straßenverkehr

Nürnberg (ots) - Wie angekündigt, begann in der 36. KW die erste Aktionswoche der Nürnberger Verkehrspolizei im Rahmen der Schwerpunktaktion "Sicher und fair im Straßenverkehr". Ziel ist es dabei, Ø die Anzahl der Verkehrstoten um ein Fünftel bis zum Jahr 2012 zu senken und Ø die Verbesserung der Verkehrssicherheit, mit einem Hauptaugenmerk auf die gefährdeten und schwachen Verkehrsteilnehmer (Kinder, junge Erwachsene und Senioren). An Radarmessstellen wurden 12.864 Verkehrsteilnehmer gemessen. 180 waren zu schnell. Während 172 Verwarnungen ausgesprochen werden, erfolgt gegen 8 Anzeige, weil sie die Geschwindigkeit um mindestens 20 km/h überschritten hatten. Mit der Laserpistole wurden 19 Schnellfahrer ertappt. Alle werden angezeigt. Der schnellste war mit 87 km/h an einem Vormittag in der Äußeren Bayreuther Straße unterwegs. Dieser Fahrer muss auch mit einem einmonatigem Fahrverbot rechnen. Auch 154 Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht wurden geahndet und 61 Autofahrer angezeigt, die mit Handy telefonierten. Drei angetrunkene Kraftfahrer wurden festgestellt und angezeigt. In den nächsten drei Wochen wird bei der Verkehrsüberwachung das Thema Schulwegüberwachung groß geschrieben. Die Polizei appelliert noch einmal an alle Kraftfahrer, besonders im Bereich von Schulen langsam und rücksichtsvoll zu fahren. Peter Grösch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: