Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1968) Seltsamer Vorfall beschäftigt Kripo - Hinweise erbeten

    Nürnberg (ots) - Bei dem Versuch, in fremde Autos zu gelangen, wurde ein Unbekannter von einer Fahrzeugführerin mit dem Fahrzeug mitgeschleift. Der Mann ist spurlos verschwunden.

    Am frühen Montagmorgen, 03.09.2007, gegen 04.30 Uhr, stand eine 55-jährige Frau mit ihrem Pkw an der Kreuzung Dr.-Gustav-Heinemann-Straße/Äußere Sulzbacher Straße. Während sie bei Rot an der Ampel halten musste, bemerkte sie einen unbekannten Mann, der an ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite wartendes Auto herantrat, an Fahrertür und Kofferraum rüttelte. Als er es nicht schaffte, eine der Türen zu öffnen, rannte der Unbekannte quer über die Fahrbahn und riss die hintere rechte Türe ihres Pkws auf. Noch bevor er sich in das Fahrzeug setzen konnte, gab die 55-Jährige Gas und fuhr davon. Der Unbekannte wurde ein kurzes Stück mitgeschleift und fiel dann auf die Fahrbahn. Die erschrockene Frau setzte ihre Fahrt bis zu ihrem Arbeitsplatz fort, bevor sie die Polizei von dem Vorfall verständigte. Ob der Mann in Diebstahls- oder sonstiger Absicht handelte, ist nicht bekannt.  Der Unbekannte soll etwa 170 bis 175 cm groß und schlank gewesen sein. Er war um die 40 Jahre alt, hatte kurze dunkle Haare und einen Zwei-Tages-Bart. Er wird als südländisch, vermutlich türkisch, beschrieben. Zur Tatzeit war der Mann dunkel gekleidet. Um den Vorfall zu klären und die Absichten des Unbekannten zu ergründen, erbittet sich die Kriminalpolizei Nürnberg, insbesondere von dem anderen betroffenen Fahrzeuglenker, unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 sachdienliche Hinweise.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: