Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1932) Geld und Süßigkeiten erbeutet - Fürther Polizei ermittelt Tatverdächtige

    Fürth (ots) - Selbst vor einer Moschee machten drei Jugendliche nicht Halt, die auf der Suche nach Diebesgut waren.

    Am späten Mittwochnachmittag, 22.08.2007, betraten die drei 15-, 16-und 17-Jährigen das Gelände des türkisch-islamischen Kulturzentrums in der Steubenstraße. Dort öffneten sie die Glasfensterscheibe des Kassenhäuschens der Trampolinanlage und entwendeten eine Geldkassette mit mehreren Hundert Euro. Sie hatten den Umstand genutzt, dass sich der Verantwortliche der Trampolinanlage gerade im Gebetsraum der angrenzenden Moschee aufgehalten hatte. Ermutigt durch ihren "Erfolg" drangen die drei in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 25./26.08.2007, erneut in das Kassenhäuschen ein. Diesmal mussten sie die Eingangstüre aufbrechen, um in den Geschäftsraum einzudringen. Sie fanden dort nur Süßigkeiten und Getränke vor, die sie ebenfalls an sich nahmen. Bei einem ihrer Beutezüge drangen die drei auch in das Moscheegebäude ein. Sie versuchten, die dort aufgestellte Spendenbox aufzubrechen, was ihnen jedoch misslang. Bei dem Versuch, eine noch eingepackte Überwachungskamera zu entwenden, wurden sie durch das Eintreffen anderer Gebetswilliger gestört und verließen das Gebetshaus. Die drei 15-, 16- und 17-Jährigen räumten die ihnen gemachten Vorwürfe ein und wurden angezeigt. Die Diebesbeute konnte nicht mehr beigebracht werden.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: