Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1911) Nürnberg: Flüchtiger Ladendieb wehrte sich

    Nürnberg (ots) - Enorme Schwierigkeiten bereitete ein 30-jähriger Nürnberger zwei Angestellten eines Innenstadtkaufhauses in Nürnberg am 24.08.2007. Der Mann wurde nach einem Ladendiebstahl festgehalten, wehrte sich dabei aber heftig.

    Durch das auffällige Verhalten des 30-Jährigen wurde der Ladendetektiv des Kaufhauses auf ihn aufmerksam. Wenig später beobachtete er den Mann, als er mit einem Mantel das Geschäft verlassen wollte, ohne diesen zu bezahlen.  Als die Sicherungseinrichtung am Ausgang anschlug, sprach ihn der Detektiv an.

    Zunächst ging der Beschuldigte bereitwillig in das Büro mit, stieß dann aber dort plötzlich eine Angestellte zur Seite und versuchte gleichzeitig, den Mantel wiederum in seinen Besitz zu bekommen. Dies gelang ihm aber wegen der Gegenwehr der Angestellten nicht. Letztendlich schubste er die Frau weg und flüchtete ohne Beute Richtung Ausgang. Dort stellte sich ihm der Ladendetektiv in den Weg. Auch diesen schubste er zur Seite und versuchte anschließend, das Geschäft verlassen. Mit vereinten Kräften gelang es aber dennoch, den Dieb zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

    Bei dem Vorfall wurden sowohl die Angestellte als auch der Ladendetektiv leicht verletzt.

    Der geständige Beschuldigte wird wegen räuberischen Diebstahls angezeigt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: