Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1812) Nach Widerstand gegen Polizeibeamte in Haft

Nürnberg (ots) - Ein 25-jähriger Wohnsitzloser leistete einer Streife der Bereitschaftspolizei am 09.08.2007 bei einer Personenkontrolle heftigen Widerstand. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann deshalb zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Kurz vor 17:00 Uhr sollte der Beschuldigte am Nürnberger Hauptbahnhof einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei war er den Beamten gegenüber sehr aggressiv und wenig kooperativ. Unmittelbar nach Abschluss der Überprüfung beleidigte der Mann die Polizisten auf unflätigste Weise und zeigte zudem noch den "Stinkefinger". Auf Grund dieses Verhaltens hielten sie den 25-Jährigen erneut an und stellten seine Personalien fest. Gegen die Festnahme weigerte er sich, indem er heftig mit den Armen um sich schlug und einem Beamten die Jacke zerriss. Erst unter großer Anstrengung gelang es, ihn zu überwältigen und zu fesseln. Danach beruhigte er sich wieder. Ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet. Bert Rauenbusch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: