Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1804) Teure Dachdeckerarbeiten - Kripo warnt vor betrügerischen Angeboten

Schwabach/Lauf (ots) - Bei der Schwabacher Kripo sind derzeit drei Fälle anhängig, bei denen es im Zusammenhang mit Dachdeckerarbeiten zu Betrugsanzeigen kam. In allen drei Fällen gleich, kamen die Handwerker auf überwiegend ältere Personen zu und boten ihre Dienstleistungen an. In der Regel werden die Hauseigentümer nur auf einige schadhafte oder lockere Dachziegel hingewiesen. Für ein paar Hundert Euro würde man den Schaden auch relativ rasch beheben. Im Laufe dieser Arbeiten werden dann oft größere Mängel festgestellt, sogar komplette Neueindeckungen angeboten. In zwei Fällen wollten die Handwerker Bargeld sehen, um entsprechend Material bestellen zu können. Bis heute warten die Hausbesitzer immer noch auf die Ausführung der Arbeiten. In einem Fall in der Nähe von Schwabach wurden Arbeiten insgesamt für knapp 22.000 Euro ausgeführt. Auch hier floss Bargeld und wie sich herausstellte, war ein Mitarbeiter nicht inkassoberechtigt, kassierte aber einen höheren Betrag, der später wieder in Rechnung gestellt wurde. In diesem Zusammenhang wird vor Haustürgeschäften dieser Art gewarnt. Ein Angebot von einem ortsansässigen Betrieb schafft relativ schnell Klarheit, ob die durchreisenden Handwerker tatsächlich billiger sind. Hausbesitzer können sich auch bei der Handwerkskammer erkundigen, am Wohnort bzw. in Wohnortnähe wird einem mit Sicherheit ein seriöses Unternehmen empfohlen. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: