Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1787) Globalisierung auch bei Graffiti-Sprayern

    Nürnberg (ots) - Die Globalisierung macht offensichtlich auch vor Graffiti-Sprayern nicht halt. Dies stellten Polizeibeamte am 05.08.2007 fest, als sie insgesamt vier spanische Staatsangehörige, die sich als Graffiti-Sprayer betätigt hatten, festnahmen.

    Am 05.08.2007, kurz nach 18.00 Uhr, waren auf einem Betriebsgelände in der Kafkastraße vier Männer aufgefallen, die dort offensichtlich U-Bahnzüge besprühten. Beim Eintreffen der Polizeistreifen flüchteten die Tatverdächtigen zunächst. Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte schließlich ein 22-jähriger Spanier vorläufig festgenommen werden. Wenig später wurde dann in Tatortnähe ein Ford Transit mit spanischer Zulassung festgestellt, zu dem der Festgenommene Fahrzeugschlüssel hatte. Daraufhin beobachtete eine Zivilstreife das Fahrzeug. Die Überwachung zeigte schließlich Erfolg. Es konnten drei weitere Spanier im Alter zwischen 23 und 24 Jahren festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sich mehr als 200 Spraydosen sowie Pläne, in denen mehrere europäische Städte, u.a. auch Nürnberg, verzeichnet waren. Zusätzlich waren Örtlichkeiten markiert, die für Sprayeraktionen von Interesse gewesen wären.

    Die geplante "Sprüherreise" des Quartetts durch ganz Europa war offensichtlich gerade noch rechtzeitig in Nürnberg beendet worden. Gegen alle vier wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ordnete diese eine Sicherheitsleistung an. Zudem müssen die Tatverdächtigen mit zvilrechtlichen Forderungen der Geschädigten rechnen.

    Peter Schnellingr/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: