Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1628) Tötungsdelikt in Nürnberg

    Nürnberg (ots) - Seit heute Mittag, 17.07.07, ermittelt die Mordkommission gegen einen 47-jährigen Mann, der im Verdacht steht, seine Lebensgefährtin im Nürnberger Stadtteil Nordostbahnhof getötet zu haben.

    Gegen 12.30 Uhr rief ein Nürnberger Rechtsanwalt bei der Polizei an und teilte mit, dass sich bei ihm ein Mandant befinde, der angebe seine Freundin getötet zu haben. Daraufhin wurde eine Streife sofort zu der Kanzlei in der Nürnberger Nordstadt beordert, wo der 47-Jährige widerstandslos festgenommen werden konnte. Eine weitere Streife überprüfte das Tatanwesen in der Jenaer Straße. Die Beamten fanden dort in einer Erdgeschosswohnung im Wohnzimmer eine tote Frau mit Stichverletzungen am Oberkörper. Es handelt sich dabei um die 57-jährige Wohnungsinhaberin, bei der der Tatverdächtige seit einigen Wochen lebte.

    Die Mordkommission übernahm die weitere Sachbehandlung und der Erkennungsdienst sicherte die Spuren. Ein Rechtsmediziner führte vor Ort erste Untersuchungen durch. Bei einer für den 18.07.07 angesetzten Obduktion soll die genaue Todesursache festgestellt werden. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft machte sich vor Ort ein Bild von der Situation und beantragte den Erlass eines Haftbefehls gegen den 47-Jährigen wegen Totschlags. Im Laufe des 18.07.07 wird der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage überstellt. Der Festgenommene macht keine Angaben zum Sachverhalt. Die Ermittlungen dauern an.

    Peter Grösch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: