Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1593) Betrunkener Autofahrer gefährdete Verkehr

    A 9 Greding (ots) - Wegen massiver Verkehrsverstöße ermittelt die Verkehrspolizei Feucht gegen einen 44-jährigen Autofahrer aus dem Raum München. Er hatte am Freitagabend, 13.07.07, mit seiner riskanten Fahrweise zahlreiche gefährliche Situationen verursacht. Ein Alkotest ergab bei dem Mann einen Wert von 2,12 Promille.

    Zunächst überholte der Autofahrer zwischen den Anschlussstellen Altmühltal und Greding auf der dreispurigen Strecke in Richtung Nürnberg einen Reisebus auf dem Standstreifen. Beim Wiedereinscheren touchierte der Pkw den Bus an der rechten Frontseite, wodurch rund 2000 Euro Sachschaden entstand. Nach Zeugenaussagen überholte er auch im weiteren Verlauf zahlreiche Fahrzeuge auf dem Standstreifen und wechselte dazwischen rasant zwischen den Fahrspuren hin und her. Nachdem der Autofahrer die A 9 an der Anschlussstelle Allersberg verlassen hatte, konnte er von der Polizei im Industriegebiet Roth gestellt werden. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: