Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1596) Junge Leute auf offener Straße angegriffen

    Dinkelsbühl (ots) - Innerhalb weniger Minuten wurden in der Nacht zum Samstag, 14.07.07, in Langfurth (Landkreis Ansbach) zwei junge Männer von mehreren Personen angegriffen und leicht verletzt. Die Hintergründe der beiden gewalttätigen Übergriffe sind noch unklar, allerdings ermittelt die Kripo Ansbach in beiden Fällen wegen des Verdachts des Raubes.

    Zunächst erhielt ein 20-Jähriger am späten Freitagabend einen Anruf einer ihm unbekannten Frau, die mit ihm ein Treffen an einer Bushaltestelle im oberen Dorf vereinbarte. Als der junge Mann dort mit seinem Fahrrad kurz vor Mitternacht eintraf, wurde er von einer schwarz gekleideten und vermummten Person erwartet, die den Geschädigten sofort zu Boden warf. Sogleich kamen vier weitere Personen hinzu, die der 20-Jährige zuvor nicht bemerkt hatte. Gemeinsam traten sie auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Als sich ein offenbar unbeteiligter Pkw näherte, ließen die Täter von ihrem Opfer ab. Zuvor hatten sie noch seine Jacke durchsucht, ohne jedoch etwas brauchbares zu finden. Der junge Mann kam mit Schürfwunden und blauen Flecken davon.

    Etwa 15 Minuten später war ein 17-Jähriger am Friedhof zu Fuß in Richtung eines Jugendtreffs unterwegs, als er einen von hinten herannahenden Pkw bemerkte, der kurz darauf anhielt. Zunächst stieg eine unbekannte Personen aus dem Wagen und versetzte dem Jugendlichen von hinten einen Schlag, so dass er zu Boden stürzte. Mittlerweile waren drei bis vier weitere dunkel gekleidete Fahrzeuginsassen hinzugekommen und traten wortlos auf den Wehrlosen ein. Dem 17-jährigen wurden zudem die Schuhe und die Jacke ausgezogen und abgenommen. Die Gegenstände wurden wenig später unweit des Jugendtreffs wieder aufgefunden. Der junge Mann erlitt glücklicherweise keine schwereren Verletzungen.

    Die Kripo Ansbach bittet um sachdienliche Hinweise über Telefon 0911 / 2112-3333, die auch von jeder anderen Dienststelle entgegen genommen werden.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: