Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1505) Jugendliche Räuber ermittelt - Kripo sucht noch das Opfer

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei ist auf der Suche nach dem Opfer eines versuchten Handtaschenraubes.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt zurzeit gegen zwei Jugendliche (14 und 16 Jahre) wegen Sachbeschädigungen und Einbrüchen. Im Rahmen der Vernehmungen räumte das Duo auch einen versuchten Handtaschenraub ein, den es entweder am vergangenen Freitag (29.06.07) oder Samstag (30.06.07) begangen hat.

    Das Duo war an einem dieser beiden Tage in den Nachmittagsstunden am Schweinauer Bahnhof in Nürnberg im Bereich der S-Bahn-Unterführung unterwegs. Dort traf es auf eine 50 bis 60 Jahre alte Frau. Dieser wurde von den beiden die Handtasche entrissen. Ein beherzter Passant, der mit einem Hund unterwegs war und das Geschehen beobachtet hatte, lief den beiden nach, stellte die Räuber, nahm ihnen die Handtasche ab und gab sie dem Opfer zurück. Allerdings wurde der Polizei diese Straftat nicht angezeigt.

    Die Kriminalpolizei sucht nun nach der geschädigten Frau, die in Begleitung einer Bekannten gewesen sein soll und russisch gesprochen hat, sowie nach dem beherzten Helfer. Diese Personen  werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter Telefon 0911/2112-3333 zu melden.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: