Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1480) Raubüberfall in Wohnung aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Ein fast 7 Jahre zurückliegender Überfall auf einen jungen Mann in dessen Wohnung in Nürnberg-Lichtenhof wurde nun anhand von DNA-Spuren aufgeklärt. 3 Tatverdächtige wurden ermittelt.

    Kurz vor Weihnachten 2000 klingelte es an der Wohnungstür des Geschädigten. Sofort nachdem er geöffnet hatte, drangen zwei unbekannte Männer in die Wohnung ein, bedrohten ihn mit einer Pistole und forderten die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin händigte ihnen der Mann mehrere Hundert D-Mark (!) Bargeld aus. Doch damit gaben sich die Räuber noch nicht zufrieden. Unter Bedrohung mit der Schusswaffe musste der junge Mann noch einen DVD-Player, mehrere DVD-Filme sowie zwei Mobiltelefone herausgeben, Gegenstände im Gesamtwert von mehreren Tausend D-Mark. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt, der Geschädigte blieb unverletzt.

    6 Jahre später wurde ein 26-jähriger Nürnberger wegen einer Straftat durch die Kriminalpolizei erkennungsdienstlich behandelt. U.a. wurde auch DNA-Material gesichert. Der Vergleich mit der Datenbank ergab einen Zusammenhang mit dem Raubüberfall aus dem Jahre 2000.

    In seiner Vernehmung gestand der 26-Jährige den Überfall. Bei den Folgeermittlungen stießen die Beamten des Raubkommissariats der Kripo Nürnberg auf zwei weitere Tatverdächtige im Alter von 25 Jahren. Beide wurden am 28.06.2007 bei gerichtlich angeordneten Wohnungsdurchsuchungen festgenommen. Während einer ein umfassendes Geständnis ablegte, leugnete sein Komplize jegliche Tatbeteiligung.

    Der 26-jährige Haupttatverdächtige, der derzeit wegen anderer Delikte in einer JVA eine Haftstrafe verbüßt, sowie seine beiden Komplizen wurden wegen schweren Raubes angezeigt. Gegen einen 25-Jährigen erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg Haftbefehl. Der dritte Beschuldigte wurde nach abgeschlossener Sachbehandlung wieder entlassen.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: