Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1440) Nürnberg: 17-Jähriger bei Bahnunfall getötet

    N ürnberg (ots) - Tödliche Verletzungen erlitt ein Jugendlicher, der am Samstagabend (23.06.2007) in Großreuth von einem Güterzug erfasst wurde. Gegen 19.30 Uhr war ein etwa 200 langer Güterzug aus Fürth kommend in Richtung Rangierbahnhof unterwegs. Kurz vor der Brücke, die die Rothenburger Straße über die Bahngleise führt, erkannte der 54-jährige Lokführer eine dunkel gekleidete Person, die zwischen die Schienen trat. Trotz Schnellbremsung wurde der Jugendliche von dem Zug erfasst, überrollt und tödlich verletzt. Es handelte sich um einen 17-Jährigen aus Nürnberg. Warum sich der Jugendliche, der zum Zeitpunkt des Vorfalles alleine unterwegs war, im Gleisbereich aufhielt, ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. ./. Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: