Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1400) Nach schwerem Raub festgenommen

Nürnberg (ots) - Ein 22-jähriger aus dem Landkreis Traunstein wurde am Abend des 15.06.2007 nach intensiver Fahndung festgenommen, weil er in der Nürnberger Innenstadt einen 25-jährigen Bekannten beraubt hatte. 6 Männer, die kurz zuvor aus dem Landkreis Fürth in Nürnberg ankamen, zogen stark angetrunken gegen 21:00 Uhr durch Nürnberg. In der Spitalgasse kam es dann aus noch nicht bekannten Gründen zum Streit zwischen dem späteren Opfer und dem 22-Jährigen. Im weiteren Verlauf wurde der Mann von insgesamt 4 Bekannten massiv zusammengeschlagen und seines Rucksackes beraubt. Obwohl er bereits am Boden lag und verzweifelt versuchte, seine Tasche festzuhalten, schlugen die Männer so lange auf ihn ein, bis er losließ. Anschließend flüchteten sie. Eine eingeleitete Tatortbereichsfahndung führte wenig später zum Erfolg. Der Haupttatverdächtige wurde festgenommen, das Diebesgut - ein Rucksack, in dem sich u.a. eine Digitalkamera befand - wurde bei ihm sichergestellt. Nach seinen Komplizen wird noch gefahndet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird der Beschuldigte zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: