Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Polizei sucht Zeugen nach sexuellem Übergriff ++ Winsen - Zusammenstoß mit Schulbus - Mehrere Schüler verletzt ++ Neu Wulmstorf - Einbrecher gestört? ++ U. w. M.

Seevetal/Maschen (ots) - Polizei sucht Zeugen nach sexuellem Übergriff

Am 1. April, gegen 4:00 Uhr, wurde der Polizei die Vergewaltigung einer 30-jährigen Frau gemeldet. Demnach war die Frau gegen 3:00 Uhr von einer privaten Feier aufgebrochen und zu Fuß die Horster Landstraße in Richtung Norden entlang gegangen. Etwa zwischen dem Jugendzentrum und der Brücke über die A 39 hatte dann ein dunkler Transporter oder großer PKW-Kombi, in dem drei Männer saßen, in Höhe der Frau abgebremst. Ein Mann stieg aus und ging neben der Frau her, während der PKW in Schrittgeschwindigkeit folgte. Der Mann wollte die Frau in ein Gespräch verwickeln, diese ging aber ohne Erwiderung zügig weiter über die Autobahnbrücke. Auf der Nordseite wechselte die Frau dann nach links in einen Feldweg, um sich dem Mann und dem PKW zu entziehen. Hier ergriff der Unbekannte dann die Frau, vermutlich mit Unterstützung der anderen beiden Männer. Dort kam es zu einem sexuellen Übergriff. Nach der Tat entfernten sich die drei Männer mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Die Frau lief weiter nach Hause. Von dort wurde die Polizei informiert.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte kein verdächtiges Fahrzeug mehr in dem beschriebenen Bereich entdeckt werden. Am Tatort wurden Spuren gesichert, deren Untersuchung dauert noch an. Die Befragung anderer Teilnehmer der privaten Feier erbrachte keine weiteren Erkenntnisse. Eine nähere Beschreibung der Männer hat die Polizei nicht. Der Mann, der neben der Frau herging, sprach akzentfrei Deutsch.

Die Polizei sucht nun Zeugen, denen am 1. April, in der Zeit zwischen 2:30 Uhr und 4:30 Uhr ein dunkler Transporter oder PKW-Kombi, der mit drei jungen Männern besetzt war, im Bereich Maschen oder Horst aufgefallen ist. Weiterhin fragt die Polizei nach Zeugen, denen auf der Horster Landstraße aufgefallen ist, dass eine junge Frau auf dem Fußweg entlang ging und von einem PKW in Schrittgeschwindigkeit begleitet wurde. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Winsen - Zusammenstoß mit Schulbus - Mehrere Schüler verletzt

Auf der Osttangente ereignete sich am Donnerstag, gegen 15:20 Uhr ein Verkehrsunfall, an dem ein Schulbus beteiligt war. Eine 32-jährige Frau wollte mit ihrem VW Golf aus der Straße Winser Ilmer kommend in die Kreuzung der Osttangente einfahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des von links kommenden Schulbusses, der mit rund 25 Kindern in Richtung Norden unterwegs war. Auch der 51-jährige Busfahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Unfallverursacherin sowie eine zwölfjährige Schülerin wurden schwer, vier Schüler im Alter zwischen elf und 13 Jahren wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 11.000 EUR.

Der Verkehr im Kreuzungsbereich ist normalerweise durch eine Lichtzeichenanlage geregelt. Aufgrund eines Unfalles am Vortag (PM vom 6. April, 9:56 Uhr), bei dem ein Ampelmast beschädigt worden war, musste die Anlage abgeschaltet werden. Somit galt die für solche Fälle immer vorhandene Zusatzbeschilderung.

Neu Wulmstorf - Einbrecher gestört?

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 18:10 Uhr und 20:00 Uhr begaben sich Diebe auf das Grundstück eines Einfamilienhauses am Rüterweg. Die Täter stiegen auf einen Gartentisch und hebelten von dort ein Fenster auf, um in das Objekt zu gelangen. Im Haus deaktivierten sie einen Bewegungsmelder, brachen aber die weitere Durchsuchung des Hauses ab, noch bevor sie Beute machen konnten. Ob die Täter sich gestört fühlten, oder sie der Mut verließ, ist unbekannt.

Seevetal/Meckelfeld - Seitenscheibe eingeschlagen

An einem Seat Alhambra, der in der Straße An den Höfen auf einem Parkplatz abgestellt war, schlugen Unbekannte am Donnerstag, in der Zeit zwischen 8:45 Uhr und 10:20 Uhr eine Seitenscheibe ein. Aus dem Fahrzeug wurde aber nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: