POL-WL: Pressemeldung der PI Harburg vom 27.02.-28.02.2016+++Wohnungseinbrüche++Trunkenheit im Straßenverkehr++Diebstahl++Häusliche Gewalt

Landkreis Harburg (ots) - Wohnungseinbrüche

Im Landkreis Harburg kam es im Berichtszeitraum zu einer Vielzahl von Wohnungseinbrüchen. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen und Personen nimmt die Polizei in Buchholz unter 04181-2850 und auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag kam es in Ehestorf in der Straße "Auf den schwarzen Bergen" zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Täter hatten die Scheibe der Terrassentür eingeworfen und im Haus Schmuck entwendet.

Auch im Föhrengrund in Ehestorf kam es vermutlich im gleich Zeitraum zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hatten Unbekannte das Fenster im Untergeschoss aufgehebelt und Bargeld entwendet.

In Seevetal, Am Försterland, wurde die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Hier wurde ebenfalls Schmuck und Bargeld sowie ein Handy entwendet.

Unbekannte hebelten im Tatzeitraum von Dienstag bis Freitag das Kellerfenster eines Einfamilienhaus im Buschwindröschenweg in Klecken auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte vor Ort nicht festgestellt werden.

Am Freitag zwischen 18:30 und 22 Uhr hatten Täter versucht eine Terrassentür in Neu Wulmstorf, Otto-Wiegers-Weg, aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, durchstach man die Kittfalz der Türscheibe, um so in das Objekt zu gelangen. Auch hier hatten es die Täter auf Bargeld, Schmuck und Unterhaltungselektronik abgesehen.

Auch in der Kantstraße in Neu Wulmstorf hatten Täter versucht eine Kittfalz einer Terrassentür zu durchstechen. Als dies misslang, trat man die Türscheibe ein.

Im Kabenstäh in Jesteburg hatten Täter versucht das Küchenfenster eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Die Täter ließen jedoch vermutlich aufgrund der Auslösung eines Alarmanlage von der weiteren Tatausführung ab.

Bei sämtlichen Einbrüchen liegen derzeit keine abschließenden Schadensmeldungen vor, so dass in den Berichten auf die Nennung einer Schadenshöhe verzichtet wurde.

Buchholz - Diebstahl auf PKW Am Freitagnachmittag kam es in der Lindenstraße in Buchholz zu einem Diebstahl aus einem am Fahrbahnrand abgestellten PKW. Der Täter hatte die Seitenscheibe des Fahrzeug eingeschlagen und die im Fahrzeuginneren befindliche Aktentasche entwendet.

Buchholz - Trunkenheit im Straßenverkehr, Beleidigung, Widerstand gegen Polizeibeamte Am Freitagabend gegen 23:30 Uhr sollte im Rahmen einer Allgemeinen Verkehrskontrolle ein Renault mit Kennzeichen aus dem Landkreis Harburg angehalten werden. Noch vor der Kontrolle flüchtete der Fahrzeugführer am Anhalteort in der Bremer Straße, konnte jedoch nach fußläufiger Verfolgung der Beamten wieder eingeholt und festgenommen werden. Der 32-jährige Buchholzer hatte nach einem freiwilligen Alcotest 1,43 Promille, so dass ihm eine Blutprobe bevorstand. Da er dies verhindern wollte, trat und schlug er nach den eingesetzten Polizeibeamten. In Handfesseln ging es dann zur Polizeidienststelle, wo ein Arzt die Blutprobe durchführte. Hier nutzte er die Gelegenheit um die Beamten zu beleidigen. Während der Maßnahmen versuchte sein Freund und Beifahrer, ein 18-jähriger Tostedter die Maßnahmen zu verhindern und die Tat zu vereiteln, indem er gegenüber weiteren Polizeibeamten angab, dass er Zeuge des ganzen war und die Polizei den Falschen. Weiterhin versuchte er die Amtshandlungen zu stören. Nunmehr kann sich das Duo im Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Strafvereitelung zur Sache äußern. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte sie nach Hause entlassen werden, um ihren Rausch auszuschlafen.

Ramelsloh - Trunkenheit im Straßenverkehr In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus Marxen in Ramelsloh durch Beamte des PK Seevetal kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er erheblich zuviel Alkohol konsumiert hatte und die durchgeführte Atemalkoholkontrolle einen Wert von 1,9 Promille ergab. Es wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Hittfeld - Einbruch in Bäckerei Am frühen Montagmorgen wurde die Polizei durch ein gewerbliches Sicherheitsunternehmen über eine Alarmauslösung in einer Bäckereifiliale in der Kirchstraße in Hittfeld in Kenntnis gesetzt. Als die Beamten wenige Minuten später bei der Bäckerei eintrafen, fanden sie an der Rückseite des Gebäudes ein gewaltsam geöffnetes Fenster vor. Die Täter befanden sich jedoch nicht mehr am Tatort. Jedoch ließen sei diverses Tatwerkzeug zurück, das jetzt kriminaltechnisch untersucht wird. Ob die Täter vor ihrer überstürzten Flucht noch Diebesgut erbeuten konnten, ist bisher noch nicht bekannt.

Winsen - Diebstahl von Alufelgen Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Täter auf das Grundstück einer Selbsthilfewerkstatt in der Porschestraße, in Winsen (Luhe) ein. Dort entwendeten die Täter von einem dort abgestellten Pkw Audi alle vier Reifen inkl. der montierten Alufelgen. Die Schadenssumme beträgt ca. 2000 Euro.

Winsen - Häusliche Gewalt Um kurz nach Mitternacht schlug ein 54 Jähriger aus Winsen seine 43 Jährige Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung mehrfach mit der flachen Hand gegen den Kopf und auf den Oberkörper. Hierdurch erleidet das Opfer Schmerzen am Kopf und Arm. Der 4 Jährige gemeinsame Sohn war während des Vorfalls anwesend. Der 54 Jährige wurde für mehrere Tage der Wohnung verwiesen, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Winsen - Taschendiebstahl Zu gleich zwei Fällen von Taschendiebstahl kam es am Samstag zwischen 11:15 - 12:30 Uhr im Stadtgebiet von Winsen (Luhe), dabei wurde den beiden weibl. Geschädigten 49 Jahre und 51 Jahre an verschiedenen Tatorten jeweils die Geldbörsen aus den Handtaschen entwendet. In einem Fall erlangte die Täter auch die PIN der EC-Karte und hoben 1000 Euro ab. Der Gesamtschaden der beiden Taten liegt bei ca. 1500 Euro.

Toppenstedt - Beleidigung von Polizeibeamten Im Rahmen eines Einsatzes bei einer privaten Feier gegen 23:50 Uhr in Toppenstedt, wurden die eingesetzten Beamten durch einen Partygast mit den Worten "All Cops Are Bastards" und "Ich ficke Euch alle" empfangen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung. Einsatzanlass waren verbale Streitigkeiten an denen auch der Beschuldigte beteiligte war.

Stelle - Diebstahl aus Kleintransporter Aus einem am Fahrbahnrand der Lüneburger Straße, in 21435 Stelle, abgestellten Kleintransporter wurde am Sonntag gegen 02:10 Uhr durch zwei Beschuldigte ein Navigationsgerät entwendet. Ob das Fahrzeug verschlossen war konnte nicht abschließend geklärt werden. Einer der Beschuldigten gab zudem an, dass er am selben Tag Marihuana konsumiert habe, ihn erwartet nun neben einer Anzeige wegen Diebstahl auch ein Verfahren nach dem BtMG.

VU unter erheblichem Alkoholeinfluss Am Freitagabend, gegen 22:50 Uhr, befuhr eine 58jährige aus dem hiesigen Landkreis mit ihrem PKW die B 75 von Buchholz kommend in Richtung Nenndorf. Im Kreisverkehr an der Anschlussstelle Dibbersen der BAB 1 kam sie dann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Schutzplanke.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab einen Wert von 2,07 Promille. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Hier wurde auch eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden wird auf mindestens 6000 EUR geschätzt.

BAB 7 - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag Nachmittag wurde ein 18jähriger aus dem Landkreis Celle mit einem LKW (zGM 4600 kg) auf der BAB 7 im Bereich Garlstorf angehalten und kontrolliert. Da der junge Mann lediglich einen Führerschein der Klasse B vorlegen konnte, war die Fahrt leider zu Ende. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

BAB 1 - Trunkenheitsfahrt - BTM Am Samstag Mittag kontrollierte eine Streifenbesatzung auf der A 1 im Kreuz Maschen Rtichtung Hamburg einen PKW aus dem Kreis Salzgitter. Der 20jährige Fahrzeugführer zeigte bei der Kontrolle körperliche Auffälligkeiten, weshalb ein Drogentest durchgeführt wurde. Da dieser positiv auf THC reagierte, wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Verfahren eingeleitet.

BAB7 - Trunkenheitsfahrt und Haftbefehl Ebenfalls am Samstag, gegen 18:45 Uhr, hielt eine Streife den PKW eines 25jährigen Rumänen auf der A 7 an der AS Thieshope an. Bei dem jungen Mann wurden körperliche Auffälligkeiten festgestellt, weshalb ein Drogenvortest durchgeführt wurde. Dieser reagierte positiv auf THC. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Eine Abfrage der Personalien ergab zudem, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Er musste noch eine fällige Geldstrafe entrichten, konnte nach Zahlung des Geldbetrags jedoch die Dienststelle wieder verlassen.

BAB 39 - Trunkenheitsfahrt - Alkohol Am Samstag, gegen 22:00 Uhr, wurde auf der A 39 ein 58jähriger Hamburger mit seinem PKW angehalten. Er war zuvor sowohl auf der A 1, als auch auf der A 39, aufgefallen, weil der PKW deutliche Schlangenlinien fuhr. Ein Atemalkoholetst lieferte den Grund für diese Fahrweise - 2,05 Promille. Nach Entnahme einer Blutprobe konnte der Mann die Wache wieder verlasssen, allerdings zu Fuß. Der Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
PHK Lissner
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: