FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Pressemeldung der PI Harburg vom 29.- 31.01.2016

LK Harburg (ots) - +++ Beim Wenden mit 1,76 Promille in den Graben +++ Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte +++ Trunkenheitsfahrt mit 1,36 Promile +++ Versuchter Aufbruch eines Geschäftes +++ Fahren ohne Fahrerlaubnis +++ Körperverletzung bei Faslamveranstaltung +++ Mehrere Einbrüche im LK Harburg +++

+++ Jesteburg - Versuchter Aufbruch eines Geschäftes

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es in der Hauptstraße 36 in Jesteburg beim dortigen Geschäft "nussMÄTHchen" zu einem Einbruchsversuch an der Eingangstür gekommen. Wer Hinweise zum Einbruch geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Jesteburg unter 04183-3473 zu melden.

+++ Halvesbostel - Trunkenheitsfahrt mit 1,36 Promile

Am Freitag gegen 15.45 Uhr fällt Polizeibeamten in Halvesbostel ein Pkw auf, welcher auffällig Schlangenlinien fährt. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wirkt der Fahrzeugführer leicht benommen. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,36 Promille. Nachdem dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen und ihm der Führerschein weggenommen wurde, darf er sich jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

+++ Jesteburg - Beim Wenden mit 1,76 Promille in den Graben

Am Samstag, gegen 09.30 Uhr, wird die Polizei durch einen Anwohner zu einem Unfall in den Seevekamp in Jesteburg gerufen. Vor Ort müssen die Beamten einen Pkw feststellen, welcher mit den Vorderreifen im Grünstreifen festgefahren ist. Die Fahrzeugführerin sitzt in diesem Moment noch mit einer Kaffeetasse in der Hand am Steuer. Bei der anschließenden Kontrolle gibt die Fahrzeugführerin an, dass sie habe wenden wollen und sich dabei festgefahren habe. Während des Gespräches stellen die Beamten starken Alkoholgeruch im Innenraum des Pkw fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest der Fahrzeugführerin ergibt einen Wert von 1,76 Promille. Der Fahrzeugführerin wird daraufhin auf der Wache in Buchholz ein Blutprobe entnommen. Weiterhin wird ihr der Führerschein bis auf Weiteres weggenommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

+++ Maschen - Sonntagsausflug mit Schwierigkeiten

Am Sonntagmorgen wollte eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Winsen (Luhe) einen Pkw Polo aus dem Landkreis Harburg an der Autobahn 39, Anschlußstelle Maschen, anhalten und kontrollieren. Der 29-jährige Fahrzeugführer hatte jedoch andere Interessen, sprang während der Fahrt aus dem langsam rollenden Pkw und flüchtete fussläufig in den Böschungsbereich. Der Pkw rollte nach rechts in den Grünbereich und die eingesetzten Beamten nahmen die Verfolgung auf. Kurze Zeit später konnte der Fahrzeugführer, an einem dortigen Brückenbauwerk liegend, festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,41 Promille. Der Fahrzeugführer wurde zum Polizeikommissariat nach Seevetal verbracht. Hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Eine Überprüfung der Fahrerlaubnisdaten ergab zudem, dass der Beschuldigte aufgrund früherer gleichgelagerter Delikte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein Rückruf bei dem Fahrzeughalter ergab, dass der Pkw unberechtigt geführt wurde.

+++ Hanstedt - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitag um 17.20 Uhr wurde ein 51-jähriger Fahrzeugführer aus Betzendorf in der Ortschaft Hanstedt auf seinem Kleinkraftrad angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Dem Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Zudem wurde die Betriebserlaubnis sichergestellt, da das Fahrzeug unzulässig modifiziert war.

+++ Wulfsen - Körperverletzung bei Faslamveranstaltung

Nach einer Auseinandersetzung auf der Tanzfläche wurde ein 23-Jähriger aus Kirchgellersern durch das anwesende Sicherheitspersonal nach draußen begleitet. Hier wollte oder konnte er sich nicht beruhigen, sodass es zu einer leichten körperlichen Auseinandersetzung mit dem Sicherheitspersonal kam. Der 23-Jährige erlitt hierbei leichte Gesichtsverletzungen und wurde ins Krankenhaus nach Winsen (Luhe) verbracht.

+++ Meckelfeld - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am frühen Samstagmorgen wollte ein 41-jähriger Mann einem Hausverbot in einer Gaststätte in Meckelfeld nicht nachkommen. Nachdem die Polizei herbeigerufen worden war, bedrohte der alkoholisierte Mann die Beamten, die ihn daraufhin überwältigten und ihm Handschellen anlegten. Dabei setzte sich die Person zur Wehr und versuchte unter anderem, die Beamten zu beißen. Daraufhin wurde die Person dem Gewahrsam des PK Seevetal zugeführt. Dort wurde ein Arzt hinzugezogen, um eine Blutprobe zu entnehmen Weiter wurde bei der dort vorgenommenen genaueren Durchsuchung der Person noch ein Tütchen mit Cannabis gefunden. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde er einige Stunden später aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und dem Erwerb und Besitz von Betäubungsmitteln.

+++ Mehrere Einbrüche im LK Harburg

Über das Wochenende kam es im LK Harburg zu mehreren Einbrüchen. Wer Hinweise zu den Einbruchstaten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter 04181-285-0 zu melden.

In der Woche kam es im Rotkehlchenweg in Tostedt zu einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus. Die Täter hebelten hier erfolglos an einem Seitenfenster und verschwanden unverichteter Dinge.

Am Samstag zwischen 16.00 und 19.00 Uhr kam es im Marquardtsweg in Fleestedt zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter eine Terrassentür auf und betraten das Haus.

Am Samstag zwischen 16.45 und 19.20 Uhr kam es im Fleestedter Ring in Fleestedt zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter eine Terrassentür auf und betraten das Haus.

Am Samstag zwischen 16.30 und 19.25 Uhr kam es in der Straße "Am Harburger Wege" in Jesteburg zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter ein Wohnzimmerfenster auf und betraten das Haus.

Am Samstag zwischen 16.00 und 20.35 Uhr kam es in der Straße "Am Osterberg" in Stelle zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter einen Hintereingang auf und betraten das Haus.

In der Nacht zum Sonntag kam es in der Straße "Hofkoppeln" in Schierhorn zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter eine Terrassentür auf und betraten das Haus.

In der Nacht zum Sonntag kam es in der Straße "Am Sportplatz" in Wistedt zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier hebelten die Täter eine Terrassentür auf und betraten das Haus.

Rückfragen bitte an:
i.V. Müller, POK

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: