POL-WL: Vier Männer attackierten 18-jährige Joggerin ++ Betrunkener baut Unfall, flüchtet und legt sich mit Polizeibeamten an ++ und weitere Meldungen

Neu Wulmstorf (ots) - Vier Männer attackierten 18-jährige Joggerin

Am Donnerstag kam es gegen 15:00 Uhr zu einem gewalttätigen Übergriff auf eine 18-jährige Joggerin im Schwiederstorfer Weg zwischen Elstorf und Daerstorf.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein blauer Pkw an die Joggerin heran. Vier deutschsprachige Männer stiegen aus dem Fahrzeug aus und attackierten unvermittelt die junge Frau. Während einer der Täter die Frau festhielt, schlug ein anderer mit der Faust in den Bauch der 18-Jährigen. Ein weiterer Täter verletzte die Joggerin mit einem Messer im Gesicht. Erst als sich ein Spaziergänger mit einem Hund näherte, ließen die Täter von der jungen Frau ab und flüchteten mit dem Auto.

Ein Rettungswagen brachte die verletzte 18-Jährige in ein Krankenhaus. Eine Fahndung nach dem blauen Pkw und den vier unbekannten Tätern verlief ohne Erfolg.

Die Hintergründe dieser Tat sind bislang unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei in Neu Wulmstorf sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 040/70013860. Insbesondere der Spaziergänger mit dem Hund wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++

Buchholz - Generatoren abmontiert und gestohlen

Bislang unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht zum Donnerstag zwei Generatoren vom Grundstück der Stadtwerke an der Maurerstraße. Um an die schweren Geräte zu gelangen, zerschnitten die Täter den Zaun. Dann montierten sie die zwei auf Anhängern verschraubten Generatoren ab. Anschließend flüchteten die Diebe mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 8.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 entgegen.

+++

Landkreis Harburg - Einbrecher suchten Einfamilienhaus heim

Buchholz - In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Donnerstagabend suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus an der Bremer Straße heim. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Mit erbeutetem Schmuck flüchteten sie schließlich in unbekannte Richtung.

In Neu Wulmstorf scheiterten Einbrecher bei ihrem Vorhaben im Zeitraum von Dienstagmittag bis Donnerstagmorgen. Die Täter schafften es nicht, die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Boskoopstieg aufzuhebeln.

Auch in Regesbostel gingen Einbrecher leer aus. Sie hatten am Donnerstag zwischen 19 und 21 Uhr durch Bohren vergeblich versucht, die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Buchenweg zu öffnen.

Anwohner und Passanten, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 zu melden.

+++

Tostedt - Navi, Airbag und Scheinwerfer ausgebaut

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen Unbekannte gewaltsam die Tür eines 5er BMW in der Gorch-Fock-Straße auf. Anschließend öffneten sie die Motorhaube und montierten beide Scheinwerfer ab. Aus dem Innenraum bauten die Diebe das Navigationsgerät, das Autoradio sowie den Fahrer-Airbag aus. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Hinweise an die Polizei in Tostedt unter Tel. 04182/28000.

In Meckelfeld drangen Langfinger in das Fahrerhaus eines Lkw ein und entwendeten das Navigationsgerät. Die Tat geschah ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag. Der Lkw stand im Alten Kirchweg.

+++

Winsen - Betrunkener baut Unfall, flüchtet und legt sich mit Polizeibeamten an

Am Donnerstag fuhr eine 69-jährige Frau mit ihrem Ford Fiesta in der Drager Straße stadtauswärts. Plötzlich überholte sie eine Mercedes A-Klasse. Der Wagen scherte dann jedoch zu früh wieder ein. Es kam zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Anstatt anzuhalten und sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Mercedes-Fahrer unbehelligt weiter. Die Ford-Fahrerin rief die Polizei.

Diese stand kurze Zeit später vor der Tür des 45-jährigen Mercedes-Fahrers. Die Beamten rochen sofort die Alkoholfahne des Mannes und ließen ihn pusten. Ergebnis: 2,53 Promille!

Mit der anschließenden Blutentnahme war der Betrunkene offenbar nicht einverstanden. Er leistete Widerstand gegen die Polizisten. Dies brachte dem Mann zusätzlich zu dem Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Verkehr eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte. Zudem beschlagnahmten die Ermittler den Führerschein.

+++

Seevetal/Meckelfeld - Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Donnerstag ereignete sich gegen 17:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Glüsinger Straße, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Die 53-jährige Frau wollte die Glüsinger Straße überqueren und schritt nach bisherigen Erkenntnissen auf die Straße, ohne den Verkehr zu beachten. Die Frau wurde von einem herannahenden VW Lupo einer 22-Jährigen erfasst und dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die 53-Jährige in ein Krankenhaus.

Die 22-Jährige Lupo-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. An ihrem Auto entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: