Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbrecher unterwegs ++ Buchholz/Sprötze - Fenster aufgedrückt ++ Seevetal - Pkw aufgebrochen ++ Winsen/Luhdorf - Zehnjährige von Pkw erfasst

Heidenau (ots) - Einbrecher unterwegs

In der Nacht zu Mittwoch sind Diebe in eine Bäckerei an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter hatten die Eingangstür aufgehebelt und sich dann in den rückwärtigen Räumen umgesehen. Dort konnten sie einen Tresorwürfel aus der Verankerung brechen und damit unbemerkt verschwinden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.300 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 18.30 und 05.45 Uhr.

Buchholz/Sprötze - Fenster aufgedrückt

Ein auf Kipp stehendes Fenster diente Dieben am Mittwoch als willkommene Einstiegsmöglichkeit in ein Einfamilienhaus am Lönsweg. In der Zeit zwischen 07 und 16 Uhr betraten die Täter so das Haus und durchwühlten einige Räume. Sie erbeuteten rund 120 Euro Bargeld und verschwanden wieder.

Seevetal - Pkw aufgebrochen

In Fleestedt schlugen Diebe in der Nacht zu Mittwoch die Seitenscheibe eines BMW X3 ein. Der Wagen stand in einem Carport am Marquardtsweg. Die Täter bauten das Navigationssystem, den Fahrerairbag sowie die Frontscheinwerfer und den Kühlergrill vom Wagen ab. Der Schaden: Rund 9.000 Euro.

In Meckelfeld, an der Winsener Landstraße, traf es in derselben Zeit einen BMW 330D. Auch hier schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein und bauten Teile für rund 5.000 Euro aus. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und bittet Zeugen, die in der Zeit zwischen 22 und 08 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, um Hinweise unter der Telefonnummer 04105/6200.

Winsen/Luhdorf - Zehnjährige von Pkw erfasst

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der Winsener Landstraße verletzt worden. Die Schülerin war mit ihrem Fahrrad gegen 17.15 Uhr in Richtung Bahlburg unterwegs, als sie in Höhe der Einmündung Hinterm Böge nach Zeugenaussagen unvermittelt auf die Fahrbahn fuhr. Dort wurde sie vom Dacia einer 64-jährigen Frau erfasst und verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: