Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Lkw-Unfall sorgte für Behinderungen auf der A 1 - Zeugenaufruf -

verunfallter Lkw, Seitenansicht

Winsen (Luhe) (ots) - Ein Unfall mit einem Lkw sorgte am Donnerstag, 28.05., auf der A 1, RF Hamburg, zu Behinderungen.

Ein 49 Jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Harburg befuhr die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Zwischen der Anschlussstelle Rade und dem Buchholzer Dreieck wurde er, nach eigenen Angaben, von einem roten Sattelzug geschnitten. Im Anschluss prallte er frontal auf das Heck des Sattelzuges und wurde dabei eingeklemmt. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer leicht verletzt. Am Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Für die Versorgung des verletzten Fahrers wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Führerhaus geschnitten werden.

Die Autobahn war für Bergungs,- und Rettungsmaßnahmen ca. 1 Stunde voll gesperrt. Für anschließende Aufräumarbeiten war die Autobahn 1 teilweise gesperrt.

Da der rote Sattelzug die Fahrt unerlaubt fortgesetzt hatte, bittet die Autobahnpolizei Winsen (Luhe) eventuelle Zeugen sich unter 04171/796-200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei
Winsen (Luhe)

04171/796-200
i.A. A.Möller, PKin

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: