Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: TEGU der Polizeidirektion Lüneburg kontrolliert Gefahrguttranporter

Lkw mit alten Autobatterien beladen

Winsen (Luhe) (ots) - Im Monat April wurden durch die Technische Ermittlungsgruppe Umwelt (TEGU)Kontrollen im Bereich des Schwerlastverkehrs durchgeführt. Die bei dem PK BAB Winsen (Luhe) ansässige TEGU legte bei den Kontrollen ihren Schwerpunkt auf den internationalen und nationalen Transport von Gefahrgut und Abfällen auf der Autobahn.

Bei diesen Kontrollen wurden diverse Verstöße festgestellt. Ein 44 jähriger Fahrer hatte bei seinem mit säurehaltigen alten KFZ-Batterien beladenen Gefahrguttransport die Verpackungsanweisungen nicht eingehalten. Die Batterien lagen nicht gesichert und lose übereinander. Bei diversen Batterien waren die Pole nicht abgedeckt. Dies hätte zu einem Kurzschluss, damit zur Funkenbildung und einer gefährlichen Situation führen können. Nachdem dem Fahrer diese Gefahren aufgezeigt wurden, sicherte er vor Ort den Vorschriften entsprechend nach. Im Anschluss konnte er seine Fahrt fortsetzen. Ein Verfahren mit einer Bußgeldhöhe von bis zu 800,00 Euro wurde gegen ihn eingeleitet.

Bei einem mit mehreren Tonnen beladenen Abfalltransport wurde das hintere Warnschild nicht angebracht. Der 34 jährige Fahrer führte kein Beförderungspapier mit. Die Fälligkeit der Hauptuntersuchung des LKW's war bereits im März überschritten. Die Beschädigung im Bereich der Seitenwand eines Reifens war so erheblich, dass der Fahrer diesen vor Ort wechseln musste. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren eingeleitet.

Um die schwere und Häufigkeit der festgestellten Verstöße zu dezimieren, wird die TEGU weiterhin Kontrollen ansetzen.

Rückfragen bitte an:

Maik Spielvogel, PK
Autobahnpolizei Winsen (Luhe)
04171/796-200

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: