Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Dieb gehört, aber nicht erkannt ++ Brackel - Täter überrascht ++ Wenzendorf - Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Stelle (ots) - Dieb gehört, aber nicht erkannt

Am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, brach ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus an der Straße Uhlenhorst ein. Der Dieb konnte im Erdgeschoss des Hauses mehrere Hundert Euro Bargeld an sich nehmen. Während der Tat befand sich im Obergeschoss des Hauses einer der Bewohner. Er hatte zwar Geräusche gehört, diese aber einem Familienmitglied zugeordnet. So wurde der Einbruch erst erkannt, als der Täter schon lange wieder aus dem Haus verschwunden war.

Hinweise zu verdächtigen Personen, die zur fraglichen Zeit in der Straße Uhlenhorst beobachtet wurden, bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181/2850.

Brackel - Täter überrascht

In der Hauptstraße sind Unbekannte am Donnerstag, gegen 17.25 Uhr in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Einer der Täter hatte nach dem Aufhebeln einer Terrassentür gerade drei Schritte in das Wohnzimmer gemacht, als er von einem Bewohner überrascht wurde. Der Unbekannte flüchtete Hals über Kopf und fuhr mit einem Pkw davon. Der Bewohner konnte noch die Stimmen weiterer Personen hören. Die Polizei geht davon aus, dass mindestens drei Täter am Werk waren.

Auch hier sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur fraglichen Zeit bemerkt hat. Hinweise bitte an die Telefonnummer 04181/2850.

Wenzendorf - Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Auf der B3 kam es am Donnerstag, gegen 12.45 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Der 44-jährige Fahrer eines VW Transporter kam aus Richtung Rade und wollte in Höhe Wenzendorf nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Wegen des Gegenverkehrs musste er anhalten. Ein hinter ihm fahrender, 19-Jähriger bremste seinen VW Polo ebenfalls ab und hielt an. Der dahinter befindliche 56-jährige Fahrer eines VW Caddy erkannte die Situation zu spät. Er fuhr auf den Polo auf und schob diesen in das Heck des Transporters.

Der Fahrer des Polo wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 12.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 71 015
E-Mail: pressestelle (at) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: