Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Vorfahrt missachtet 1 ++ Seevetal/Fleestedt - Vorfahrt missachtet 2 ++ Buchholz/Holm-Seppensen - Pkw-Aufbrecher gefasst

Seevetal/Emmelndorf (ots) - Vorfahrt missachtet 1

Am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, wurde eine 71-jährige Polofahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Frau war mit ihrem Pkw vom Natenbergweg auf der L 213 gefahren. Dabei hatte sie offenbar einen von links kommenden Mercedes ML übersehen. Dessen 54-jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, der Geländewagen fuhr frontal in die Seite des Polos. Der Wagen der Frau wurde in den Seitenraum und dort gegen einen Baum geschleudert. Die 71-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Seevetal/Fleestedt - Vorfahrt missachtet 2

Auf der Dorfstraße kam es am Dienstag, gegen 14.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 29-jährige Frau war mit ihrem VW Passat auf der Dorfstraße in Richtung Bürgermeister-Reichel-Straße unterwegs. An der Einmündung der Straße Im Alten Dorf missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Audi Q5. Bei dem Zusammenstoß wurde der 46-jährige Audifahrer leicht verletzt.

Der Sachschaden an den beiden Pkw liegt bei rund 30.000 Euro.

Buchholz/Holm-Seppensen - Pkw-Aufbrecher gefasst

Am Dienstagvormittag haben Unbekannte im Lohbergenweg einen geparkten VW Golf aufgebrochen und eine Handtasche mitsamt einem Handy gestohlen. Ein Zeuge sah, wie zwei Männer mit einem anderen VW Golf davon fuhren. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der Wagen schließlich gestoppt werden. Die Insassen, zwei Männer im Alter von 32 und 52 Jahren sind bereits wegen verschiedener Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. Entsprechendes Aufbruchswerkzeug konnten die Beamten bei den beiden Hamburgern sicherstellen. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 71 015
E-Mail: pressestelle (at) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: