Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Vortäuschen einer Straftat/Verkehrsunfallflucht

Einbeck (ots) - Einbeck (Reu) - 37574 Einbeck, Grimsehlstraße Samstag, 30. Juli 2016, 15:45 Uhr

Am Samstagnachmittag erschien eine 59-jährige Einbeckerin in der Wache der Polizei Einbeck, um eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht zu erstatten. Sie gab an, ihren Pkw auf einem Parkplatz eines Supermarktes intakt abgestellt zu haben. Als sie vom Einkaufen zu ihrem Pkw zurückgekehrt sei, habe sie hieran einen Unfallschaden an der linken Seite festgestellt.

Bei der Inaugenscheinnahme des Schadens durch die speziell geschulten Polizeibeamten des Einsatz- und Streifendienstes stellte sich heraus, dass der vorhandene Unfallschaden nicht von einem anderen Verursacher stammen konnte.

Hiermit konfrontiert, gab die Anzeigenerstatterin zu, den Schaden selbst verursacht zu haben. Sie sei gegen ihren Gartenzaun gefahren und habe die Unfallflucht erfunden, um im privaten Bereich keinen Ärger zu bekommen.

Der Gartenzaun blieb unbeschädigt, am Pkw war ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 EUR entstanden. Gegen die 59-jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Einbeck
Pressestelle

Telefon: 05561/94978 0
Fax: 05561/94978 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: