Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: LKW blieb unter Brücke stecken

Osterode (ots) - Osterode, Gipsmühlenweg, 08.06.15, 17.00 Uhr

OSTERODE (US) Am Montag, gg. 17.00 Uhr, befuhr ein LKW-Fahrer aus Hannover die Bahnhofstraße und wollte in den Gipsmühlenweg einbiegen. Hier endete aber die Fahrt. Der Hannoveraner beachtet beim Unterfahren der dortigen Bahnüberführungsbrücke nicht die angegebene tatsächliche Höhenangabe von 3,60 m. Der Aufbau des Lkw war mit 3,65 m genau 5 cm zu hoch und stieß daher gegen den Schutzträger der Brücke. Aufgrund des Aufpralls wurde der LKW unter den Träger geschoben und blieb anschließend stecken. Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG waren zur ersten Beurteilung des Zustandes der Brücke vor Ort. Der Bahnverkehr war nicht gefährdet. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Osterode
Leitung

Telefon: 05522/508 0
Fax: 05522/508 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: