Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Polizei fahndet mit Phantombild nach Spielhallenräuber - Wer kennt fettleibigen Täter mit gekrempelter Strickmütze? (Sh. PM Polizei Northeim vom 17.02.2014)

Phantombild Polizei Northeim

Northeim (ots) - 15.02.2014 Bad Gandersheim, Burgstraße

BAD GANDERSHEIM (jh/pa) Am 17. Februar hatte die Northeimer Polizei in ihrer Pressemitteilung über einen Raubüberfall berichtet, wonach ein maskierter Täter in Bad Gandersheim eine Spielhalle überfallen und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet hatte. Nun fahnden die Ermittler mit einem Phantombild nach dem flüchtigen Mann.

Demnach ist der Täter circa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und fettleibig mit extrem dicken Fingern. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet, die er bis oben geschlossen hatte. Zudem trug er schwarze, fusselige Handschuhe und eine ebenfalls schwarze Mütze, die vorn gekrempelt und im Nacken länger war. Der Mann sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Phantomzeichnung lässt eher den auffälligen Oberkörper, und nicht das Gesicht der gesuchten Person erkennen. Bekannt ist lediglich, dass der Kopf rund und der Hals schmal ausgesehen hätten. Ob der Täter seinen Oberkörper möglicherweise verändert hat oder ob die Statur wirklichkeitsgetreu ist, kann nicht gesagt werden.

Die Ermittler des 2. Fachkommissariats richten sich an die Bevölkerung und fragen: Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seiner Identität oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei Northeim unter der Rufnummer 05551 7005-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: