Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Leichenspürhund schlägt nicht an

Nienburg (ots) - BÜCKEBURG (ma)

Ein Pilzsammler hatte auf der gegenüberliegenden Mittellandkanalseite am Hafen Berenbusch eine Entdeckung gemacht, die den Kriminalermittlungsdienst dazu veranlasste, gestern Vormittag einen Leichenspürhund einzusetzen.

In dem dortigen Waldstück fanden die Beamten ein ca. 30cm gegrabenes tiefes Loch vor, in dem zwei Handtücher mit rötlichen Anhaftungen und zwei Glasbehälter aufgefunden wurden.

Zudem waren in dem mit Werkzeug angefertigten rechteckigen Loch zahlreiche Haarreste vorhanden.

Der Leichenspürhund zeigte keinerlei Anzeigeverhalten, so dass man seitens der Ermittler ausschließen konnte, dass sich an den Handtüchern menschliches Blut oder menschliche Verwesungsgerüche befanden.

Die Beamten gehen davon aus, dass evtl. ein Binnenschiffer sein Haustier im Wald vergraben hatte und dieses von Tieren aus dem kleinen Grab herausgeholt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Bückeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg

Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: