Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Einschleichdiebstähle nehmen zu - Polizei warnt

Nienburg (ots) - LANDESBERGEN (mie) - Die frühlingshaften Temperaturen laden zur Gartenarbeit ein und in dieser Zeit haben auch Einschleichdiebe Konjunktur. Das belegen die derzeit angezeigten einfachen Diebstähle aus Wohnungen und Häusern. "Schaffen Sie durch unverschlossene Türen keine Tatgelegenheiten!", lautet der Rat der Polizeisprecherin Gabriela Mielke.

So geschehen am Dienstagvormittag, 11.03.14, in der Langen Straße in Landesbergen. Gegen 11.15 Uhr hielt sich die Hausbewohnerin im Garten auf, als durch ihre Nachbarin zwei männliche Personen, südländische Erscheinung und etwa 16 bis 20 Jahre jung, auf dem Grundstück beobachtet wurden. Bei der Nachschau musste die Landesbergerin feststellen, dass ihr Schlafzimmer durchsucht und Schmuck entwendet wurde.

"Die Einschleichdiebe hatte sich durch die ge- aber nicht verschlossene Haustür Zutritt verschafft", ergänzt Mielke.

Offen stehende, unverschlossene Türen sind geradezu eine Einladung für Diebe. "Es stimmt zwar: Wer unbedingt irgendwo rein will, kommt auch rein", weiß die Polizeisprecherin. "Die Frage ist nur: Wie schnell?". Die Erfahrung lehrt, braucht ein Einbrecher länger als fünf Minuten, gibt er in der Regel auf. Lob gibt es für die aufmerksame Nachbarin und damit ein Appell zur wachsamen Nachbarschaft insbesondere im ländlichen Bereich. Auf dem Dorfe kennt man sich - Unregelmäßigkeiten, fremde Personen oder Fahrzeuge sollten umgehend der Polizei mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: