Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Zu schnell - geblitzt - gestürzt

Nienburg (ots) - NIENBURG (mie) - Am Mittwoch, 19.02.14, gegen 12.50 Uhr, war ein Nienburger mit seinem Motorrad auf der Mindener Landstraße in Richtung Bruchstraße unterwegs. Der 69-Jährige fuhr mit über 70 Stundenkilometer in der erlaubten 30-ziger Zone und wurde in Höhe der Leintorschule von der mobilen Geschwindigkeitsmessanlage des Nienburger Landkreises geblitzt.

Der Raser versuchte noch abzubremsen, geriet ins Schleudern und stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer ins Nienburger Krankenhaus gebracht.

"Neben dem Schaden an der Kawasaki in Höhe von 400 Euro kommen auf den Mann 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und drei Punkte zu", erklärt Polizeisprecherin Gabriela Mielke.

Die Kontrollergebnisse zeigen, dass gerade auf dieser Strecke, wo aufgrund der Schulnähe und Bushaltestelle, der vielen Schülerinnen und Schüler das Tempo auf 30 reduziert ist, nicht selten zu stark auf das Gaspedal gedrückt wird. Daher werden hier auch zukünftig - insbesondere zu Schulschlusszeiten - Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: