Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Sprengung eines Geldautomaten scheitert

POL-NI: Sprengung eines Geldautomaten scheitert
angegangener Geldautomat

Nienburg (ots) - HEEMSEN (mie) - In den späten Abendstunden des Dienstag, 21.01.14, versuchten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten der Volksbank in Heemsen aufzusprengen. Das Vorhaben misslang und die Täter flüchteten unerkannt.

Gegen 23.40 Uhr suchten die Diebe den frei zugänglichen Vorraum der Geschäftsstelle auf. Hier trafen sie Vorbereitungen, um den freistehenden Geldautomaten mit einem Gasgemisch aufzusprengen. "Zudem wies der Automat Hebelspuren auf", ergänzt Gabriela Mielke, Polizeisprecherin. Ob das Hebeln dem Einleiten des Gases diente oder aber die Hebelmarken nach Misslingen der Sprengung gesetzt wurden, um an das Geld zu kommen, müssen die polizeilichen Ermittlungen ergeben. Möglicherweise brachen die Täter ihr Vorhaben ab, weil die Alarmanlage auslöste.

Trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung konnten die Unbekannten entkommen.

An dem Automaten entstand ein Schaden von 15.000 Euro.

Die Ermittler des Fachkommissariat 2 der Polizei Nienburg fragen, wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, und nehmen Zeugenhinweise unter 05021/97780 entgegen.

   -Bild im Download- 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: