Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schulung von Sicherheitsberater/-innen im Landkreis Hameln-Pyrmont durch Präventionsteam der Polizei

POL-HM: Schulung von Sicherheitsberater/-innen im Landkreis Hameln-Pyrmont durch Präventionsteam der Polizei
Schulung von Sicherheitsberater/-innen im Landkreis Hameln-Pyrmont durch Präventionsteam der Polizei: die Schulungsteilnehmer erhielten ein Zertifikat

Hameln (ots) - Objektiv betrachtet werden Senioren deutlich seltener Opfer von Straftaten als andere Bevölkerungsgruppen. Subjektiv fühlen sich ältere Menschen jedoch häufig stark in ihrem Sicherheitsgefühl beeinträchtigt. Es gibt einige Kriminalitätsfelder, in denen ältere Menschen aufgrund ihrer Verhaltensweisen stärker betroffen oder aufgrund alters- und krankheitsbedingter Einschränkungen, z.B. als Verkehrsteilnehmer, erhöhten Gefährdungspotentialen ausgesetzt sind.

Die vor 2 Jahren im Landkreis Hameln-Pyrmont installierte Präventionsinitiative ehrenamtlicher "Sicherheitsberater/-innen für Senioren/-innen" soll dazu beitragen, diese Bevölkerungsgruppe über Kriminalitätsgefahren aufzuklären, für Risiken und Gefahren im Alltag zu sensibiliseren und damit zu einer Verbesserung des Sicherheitsgefühls beizutragen.

In Kooperation mit dem Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises wurden nunmehr in Hameln zum dritten Mal interessierte Senioren/-innen für diese kostenlose Schulung gewonnen. Die Schulung der insgesamt 14 Teilnehmer erfolgte durch ein Referententeam der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont (Oliver Bente, Andreas Hinz, Ingo Schleicher und Monika Schurm) und der Vertreterin einer Seniorenserviceeinrichtung (Johanniter: Frau Rauhut).

Die Resonanz der Teilnehmer fiel nach Abschluss des Seminars, das an drei Vormittagen stattfand, sehr positiv aus.

Die Sicherheitsberater/-innen, die überwiegend aufgrund bereits bestehenden ehrenamtlichen Engagements oder beruflicher Tätigkeit Kontakte zu älteren Mitbürgern pflegen, erhielten zum Abschluss ein Zertifikat und sind zukünftig ehrenamtliche Ansprechpartner und Multiplikatoren für ältere Menschen. Sie können Informationen und Verhaltenshinweise aus den Bereichen Kriminal- und Verkehrsprävention weitervermitteln, aber die ältere Generation auch in Bezug auf allgemeine Gefahrensituationen (Brandgefahren, gesundheitliche Notfälle u.a.) sensibilisieren.

Rückfragen bitte an:

KHK'in Monika Schurm,
Prävention/BfJ
05151/933-107

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: