Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: Holzminden, Rauchstraße Radmuttern von Hinterrad gelöst

Hameln (ots) - Alles andere als nur Blödsinn - Polizei ermittelt wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr

Glück im Unglück hatten zwei junge Männer am vergangenen Donnerstag, als sie gegen 13.00 Uhr nach der Berufsschule auf dem Weg von Holzminden nach Neuhaus waren. Kurz vor Neuhaus hörten sie plötzlich merkwürdige, laute Geräusche und bemerkten wie das Auto zu vibrieren begann und das Lenkrad "flatterte". Nachdem sie sofort angehalten haben stellten sie fest, dass von den fünf Radmuttern nur noch eine einzige Mutter vorhanden war und das linke Rad schief stand.

Der 19-jährige Fahrzeughalter, selbst Azubi als Kfz-Mechatroniker, hatte erst zwei Tage zuvor (am Dienstag) vor der Garage in Neuhaus die Räder von Winter- auf Sommerbereifung umgerüstet und am Mittwochabend nochmals die Radmuttern zur Sicherheit nachgezogen.

Als er dann am Donnerstag nach Holzminden zur Berufsschule Kiesberg gefahren ist, hatte er noch nichts bemerkt und sein Fahrzeug, einen grünen Audi A3, in der Rauchstraße in Holzminden geparkt. Vermutlich hier müssen Unbekannte dann die Radmuttern gelöst haben.

Zeugen, die verdächtige Personen in diesem Bereich bemerkt haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Holzminden unter 05531 / 9580, in Verbindung zu setzen.

Im Auftrag

gez. - Schramm -

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Leiter ESD
Burkhard Schramm
Telefon: 05531/958-122
E-Mail: burkhard.schramm@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: