POL-HM: Tankstellenraub

Hameln (ots) - (Hameln) Die Westfalen-Tankstelle an der Pyrmonter Straße wurde nur wenige Tage nach einem Überfall erneut ausgeraubt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei betraten zwei maskierte, vermutlich männliche Täter am frühen Sonntagmorgen, 6.3.16, kurz vor 4:30 Uhr, den Verkaufsraum der o.g. Tankstelle.

Einer der unbekannten Täter begab sich dann direkt hinter den Verkaufstresen und drängte die Kassiererin (28) zur Kasse, während der zweite Täter -von der anderen Seite des Tresens aus- das Opfer mit einer schwarzen Schusswaffe bedrohte.

So wurde das Opfer gezwungen, die Kasse zu öffnen.

Mit Bargeld aus der Kasse und Zigaretten aus der Auslage flüchteten die Täter dann über die Pyrmonter Straße in Richtung "Brückenkopf".

Die alarmierte Polizei löste eine Großfahndung aus, konnte aber trotz Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen keine Hinweise auf die Räuber ermitteln.

Aus diesem Grund bittet die Polizei um Mithilfe und fragt: Wer kann Hinweise zum Raub oder den Räubern geben?

Die unbekannten Täter wurden wie folgt beschrieben:

Räuber 1: Männlich, schlank, ca. 175 bis 180 cm groß, bekleidet mit Jeanshose, schwarzem Kapuzenshirt oder Jacke.

Räuber 2: Männlich, schlank, ca. 170 bis 175 cm groß. Er war ebenfalls mit einer blauen Jeanshose und mit schwarzem Kapuzenshirt. Dieser Täter führte eine schwarze Schusswaffe mit sich.

Beide Täter waren maskiert.

Hinweise bitte an das Fachkommissariat für Raubdelikte über die Telefonnummer: 05151/933-222.

Nach Auswertung der Spurenlage prüfen die Ermittler in den nächsten Tagen auch, ob es Zusammenhänge zum Überfall auf die Tankstelle vom 20.2. 2016 gibt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Telefon: 05151/933-256.

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: