POL-HM: Versuchter Einbruch in Tankstelle - zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Hameln (ots) - (Salzhemmendorf) In der Nacht auf Donnerstag, 11.02.2016, versuchten offensichtlich Täter, durch Einwerfen einer Scheibe in die Räumlichkeiten einer Tankstelle einzudringen. Zwei Männer wurden noch in den Nachtstunden als mutmaßliche Täter vorläufig festgenommen.

Gegen 00.15 Uhr teilte eine Anwohnerin der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln über Notruf mit, dass zwei dunkle Gestalten in der Calenberger Straße versuchen, in die dortige Tankstelle einzubrechen.

Funkstreifenwagen aus mehreren Landkreisen fuhren den Tatort an. Die erste Streifenwagenbesatzung traf nur wenige Minuten später an der Tankstelle ein. Hier wurde eine beschädigte Glasscheibe festgestellt. Offenbar gelang es den Tätern jedoch nicht, in die Räumlichkeiten einzudringen. Die beiden Täter sollen nach Zeugenangaben vor dem Eintreffen der Polizei in Richtung Hemmendorf geflüchtet sein.

Eine Streifenwagenbesatzung konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zwei verdächtige Personen in einem Feld erkennen. Bei Erblicken der Polizeistreife flüchteten die beiden Personen in Richtung des Lauensteiner Baches und verschwanden zunächst dort in der Dunkelheit.

Die Beamten ließen nicht locker und dehnten den Fahndungsbereich auf Coppenbrügge aus. Die Hartnäckigkeit der jungen Polizeikommissare zahlte sich aus. Gegen 02.20 Uhr griff eine Streifenwagenbesatzung vom Polizeikommissariat Bad Münder in Coppenbrügge zwei Männer auf, deren Bekleidung stark verschmutzt und durchnässt war. Da die beiden Männer sich bei den ersten Befragungen in Widersprüche verwickelten und die Gesamtumstände auf eine Tatbeteiligung hindeuteten, wurden die Männer (24 aus Coppenbrügge und 25 aus Hameln) als Tatverdächtige zu einem versuchten Einbruchdiebstahl vorläufig festgenommen.

Ein Zusammenhang mit einer Tat in der Nacht von Sonntag (07.02.2016) auf Montag (08.02.2016) in Coppenbrügge wird geprüft. Auch in dieser Nacht wurde durch eine ähnliche Vorgehensweise versucht, in die Räumlichkeiten einer Tankstelle einzudringen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: