Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nach gemeinschaftlich-gewerbsmäßigem Ladendiebstahl zwei Männer festgenommen

POL-HM: Nach gemeinschaftlich-gewerbsmäßigem Ladendiebstahl zwei Männer festgenommen
Das Foto zeigt einen Teil des sichergestellten Diebesguts

Hameln (ots) - (Hess. Oldendorf) Gemeinschaftlich und gewerbsmäßig begangene Ladendiebstähle werden zwei Männern (22 und 50) vorgeworfen, die am gestrigen Donnerstag (04.02.2016) von Beamten der Polizeistation Hess. Oldendorf vorläufig festgenommen wurden.

Gegen 13.30 Uhr erhielt die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln einen Notruf aus einem Discounter am Münchhausenring. Demnach haben gerade zwei Männer Waren in einen Einkaufstrolley verpackt. Während der eine Mann mit einer Getränkeflasche zur Kasse ging und diese bezahlen wollte, passierte der Begleiter die Kassenzone, ohne die im Trolley verstaute Ware (22 Tüten mit Pistazien im Wert von ca. 87 Euro) zu bezahlen. Während es einem Täter gelang, den Discounter zu verlassen und ins Stadtgebiet von Hess. Oldendorf zu flüchten, konnte ein Mitarbeiter des Marktes den zweiten Mann (50) festhalten und der alarmierten Polizei übergeben.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen ergaben sich Hinweise auf einen Pkw Opel mit "GE"-Kennzeichen (für Gelsenkirchen), der eventuell vom Duo genutzt wurde. Dieses Fahrzeug konnte bei einer Absuche im Nahbereich des Discounters aufgefunden werden. Zur Ergreifung des flüchtigen Mittäters wurde dieses Fahrzeug unter polizeilicher Beobachtung gestellt.

Der vorläufig festgenommene Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover entlassen.

Ein Ermittler der Polizeistation Hess. Oldendorf beobachtete gegen 14.45 Uhr, wie sich der observierte Pkw Opel in Richtung eines anderen Discounters in Hess. Oldendorf bewegte und den soeben Entlassenen aufnahm. Das Fahrzeug wurde auf der Welseder Straße von Beamten der Polizei Hess. Oldendorf gestoppt.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnten Waren im Wert von mindestens 1300 Euro aufgefunden werden, die in Müllsäcken versteckt waren. Die aufgefundene Waren (u.a. hochwertige Kosmetika und Pflegeprodukte sowie Champagnerflaschen) konnten im Rahmen der weiteren Ermittlungen teilweise örtlichen Ladengeschäften zugeordnet werden. Diese stammen aus Diebstahlstaten, die am Donnerstagvormittag verübt wurden.

Da aufgrund dieser Feststellungen der Verdacht der gewerbsmäßigen Tathandlung bestand, wurden sowohl der zuvor aufgrund fehlender Haftgründe entlassene 50 Jährige als auch der 22-Jährige Opel-Fahrer als Mittäter vorläufig festgenommen. Der 22-Jährige war bereits mehrfach in Verbindung mit Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Zudem war er von einer Justizbehörde in Nordrhein-Westfalen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Die Staatsanwaltschaft Hannover verfügte die Fortdauer der vorläufigen Festnahme der beiden Beschuldigten aus einem südosteuropäischen Land ohne Wohnsitz in Deutschland; die beiden Männer wurden über Nacht dem Polizeigewahrsam in Hameln zugeführt.

Das sichergestellte Diebesgut konnte größtenteils noch nicht den betroffenen Ladengeschäften zugeordnet werden. Eine erste Überprüfung ergab Hinweise auf einen Verbrauchermarkt in Extertal-Bösingfeld / Landkreis Lippe (Nordrhein-Westfalen) und Melle / Landkreis Osnabrück, wo entsprechende Warenbestände fehlen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: