POL-HOL: Rentnerin um 15.000 Euro betrogen / Kripochef Manfred Hellmich: "Kein Geld überweisen!"

Hameln (ots) - Gewinne in Millionenhöhe versprechen viele, doch ausgezahlt werden diese Gewinne eher selten. Diese Erfahrung musste jetzt auch eine 65-jährige Rentnerin aus Holzminden machen. Sie vertraute den Versprechungen von Betrügern und hat jetzt 15.000 Euro verloren.

Vor gut 18 Monaten hatte sich die Rentnerin bei einer Gewinnspielgesellschaft angemeldet. Offenbar wurden ihre Daten weitergegeben, denn anschließend bekam sie ständig weitere Aufforderungen zur Teilnahme an vermeintlich lukrativen Gewinnspielen. Versuche, diese Flut von Briefen zu stoppen, scheiterten. Dafür wurden die Gewinnversprechen immer höher.

Schließlich wurde die 65-Jährige Mitte Januar von einer netten Frau K. angerufen. Obwohl die Rentnerin sehr skeptisch war, glaubte sie dann doch, dass für sie ein Gewinn von 29.800 Euro "zur Abholung" bereit lag. Doch dann kam der Haken! "Wenn vor der Gewinnauszahlung Geld überwiesen werden soll, und dann noch auf ein Konto im Ausland, dann sollte man lieber gleich die Polizei einschalten", sagt der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes der Holzmindener Polizei, Manfred Hellmich. Er rät, auf gar keinen Fall Geld zu überweisen.

Natürlich ging die Geschichte weiter. Die Rentnerin überwies Geld, doch der zugesagte Gewinn blieb aus. Dafür meldeten sich die Mitarbeiter der vermeintlichen Gewinnspielgesellschaft und stellten jetzt einen viel höheren Gewinn in Aussicht. Allerdings stiegen damit auch die Gebühren und die Rentnerin wurde erneut dazu gedrängt, Geld auf ein Treuhandkonto im Ausland zu überweisen.

Wie die Geschichte ausging, dürfte nicht schwer zu erraten sein. Die Rentnerin hat ihre Ersparnisse in Höhe von 15.000 Euro verloren, und die Betrüger sind um 15.000 Euro reicher. Ob die Polizei die Täter im osteuropäischen Ausland ermitteln kann, bleibt abzuwarten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Henning Stille
Telefon: (0 55 31) 9 58-1 22
Fax: (0 55 31) 9 58-2 50
E-Mail: henning.stille@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: