FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Frau auf offener Straße attackiert

Hameln (ots) - (Hameln) Am Donnerstagabend (07.01.2016) kam es auf der Süntelstraße zu einem Körperverletzungsdelikt zum Nachteil einer 43-jährigen Frau.

Um 17.19 Uhr ging der Notruf eines Mannes ein, der von seinem Büro aus Streitigkeiten unter mehreren Frauen beobachtete, die sich heftig anschrien. Eine Frau habe um Hilfe gerufen und inzwischen gegen die Scheibe seines Büros geklopft.

Mehrere Funkstreifenwagen fuhren den genannten Einsatzort in der Süntelstraße an und trafen dort auf das vermeintliche Opfer. Die 43-jährige Hamelnerin schilderte gegenüber der ersten Streifenwagenbesatzung, dass sie sich als Fußgängerin auf dem Gehweg der Süntelstraße befand und sich auf einen dortigen Discounter zubewegte. Vor dem Geschäft sind ihr drei weibliche Personen entgegengekommen, darunter ein Kind im Alter von ca. 10 Jahren.

Im Vorbeigehen sei es zu einem unabsichtlichen Anrempeln zwischen dem Kind und dem späteren Ofer gekommen. Eine der erwachsenen Frauen aus dieser Dreiergruppe (eventuell die Schwester des Kindes) beschimpfte die 43-Jährige heftig und begann zu schubsen und zu schlagen. Als das Opfer um Hilfe rief, kamen zwei Frauen hinzu. Die 43-Jährige nutze die Gelegenheit und flüchtete in Richtung Gartenstraße. Die Dreiergruppe folgte ihr jedoch. In der Gartenstraße wurde die Hamelnerin erneut attackiert und zu Boden geschubst. Auf dem Boden liegend wurde das Opfer getreten. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Discounter-Parkplatz.

Die 43-Jährige wurde leicht verletzt. Von einem versuchten Trickdiebstahl oder Raubdelikt geht das Opfer derzeit nicht aus.

Eine aussagekräftige Täterbeschreibung liegt nicht vor. Nur eine Frau war aktiv an den Tathandlungen beteiligt. Die andere Frau und das Kind waren nicht beteiligt. Die Frauen hatten ein südosteuropäisches Aussehen; die Täterin soll Deutsch mit unbekanntem Akzent gesprochen haben.

Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter Tel. 05151/933-222 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: