Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person, Verdacht der Trunkenheit

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (bs) Am Sonntag, gegen 00:25 Uhr, befuhr ein 29-Jähriger aus Laatzen mit einem Pkw Renault die K 514 von Ruthe in Richtung Heisede. Unmittelbar hinter einer Linkskurve geriet er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer versuchte gegenzulenken. Er verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug, driftete quer über die Fahrbahn und kam nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb nach ca. 30 m auf der rechten Seite auf dem Feld liegen, wobei die Fahrzeugfront in Richtung Ruthe zeigte. Der Fahrzeugführer musste mit schweren Verletzungen in ein Hildesheimer Krankenhaus eingeliefert werden. Da er vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde von ihm eine Blutprobe entnommen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000,-- Euro.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: