Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Auseinandersetzung nach Osterfeuer

    Hildesheim (ots) - Hallerburg. (BD) Am Samstagabend kurz vor Mitternacht kam es in der Hallerstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 32jährigen Hallerburger und einem 17jährigen aus Betheln. Der Hallerburger war beim Osterfeuer und wollte nach Hause gehen. In der Hallerstraße bemerkte er eine Gruppe Jugendlicher auf einem Spielplatz, die mit Flaschen umherwarfen. Daraufhin sprach er die Jugendlichen an und forderte sie auf, dies zu unterlassen. Der nicht zu dieser Gruppe gehörende Bethelner lief daraufhin auf den Hallerburger zu und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Durch den Schlag platzte die Oberlippe auf. Außerdem brach ein Schneidezahn ab. Den eingesetzten Beamten erklärte der Bethelner später, dass er die Situation falsch gedeutet hätte. Er hatte den Eindruck, dass der Hallerburger die Jugendlichen bedrohen wollte. Der Bethelner stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab 1,42 Promille. Der Hallerburger begab sich selbstständig zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: