Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wohnungsinhaber mit Faustschlägen traktiert

    Hildesheim (ots) - Sarstedt. (BD) Am Samstagabend klingelte ein alter Bekannter an der Wohnungstür des 35jährigen Sarstedters in der Heiseder Straße. Nachdem der Bekannte aus Pattensen in die Wohnung gelassen wurde, erhielt plötzlich der Wohnungsinhaber zwei Faustschläge von ihm ins Gesicht. Daraufhin forderte der Sarstedter den 33jährigen Pattenser auf, die Wohnung zu verlassen. Erst nach Hinzuziehung des Vermieters verließ der Pattenser schließlich die Wohnung. Spätere Ermittlungen ergaben, dass der Pattenser mittlerweile mit der Ex-Freundin des Sarstedters liiert ist und diese angebliche finanzielle Forderungen gegenüber dem Sarstedter hat. Vermutlich wollte der Pattenser durch sein Verhalten den Sarstedter dazu nötigen, den noch offenen Betrag zu entrichten. Wie hoch die Geldforderungen sind und ob diese Forderungen auch tatsächlich berechtigt sind, konnte von den beteiligten Personen nicht in Erfahrung gebracht werden. Eine genaue Klärung der Hintergründe müssen die Vernehmungen der Personen ergeben.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: