Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: "Übermut tut selten gut"

    Hildesheim (ots) - Harsum. (BD) Am Freitag Nachmittag kam es im Hohen Weg, vor der Kindertagesstätte zu einer Sachbeschädigung an einer Holzbank. Ein 53jähriger Harsumer, der sich auf seiner Jogging-Runde befand, beobachtete drei 13jährige Jungen, die auf einer Sitzbank herumtobten. Dabei kippte die Bank um. Im Anschluss sprangen die Kinder solange auf der Rückenlehne herum, bis diese zerbrach. Der Zeuge stellte daraufhin die Übeltäter zur Rede und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort fest. Die Kinder räumten die Tat ein und wurden nach der Befragung den Eltern übergeben. An der Holzbank enstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Vielleicht werden die Kinder in nächster Zeit auf ihr Taschengeld verzichten müssen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: