Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wintereinbruch bringt in Stadt und Landkreis Hildesheim kein Chaos

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Wintereinbruch bringt Chaos und führt zu hunderten von Unfällen; so lauten die heutigen Mediennachrichten   zum gestrigen plötzlichen Wintereinbruch mit zum Teil erheblichen Schneemengen. Auch die Region Hildesheim blieb von den Schneerfällen nicht verschont. Im Zeitraum von 15.00  Uhr bis 20.00 Uhr fielen bis zu 10 cm Neuschnee. Teilweise fühlte man sich in den Abendstunden in die schönste Winterlandschaft versetzt. Ein großes Lob kann die Hildesheimer Polizei den Fahrzeugführern aussprechen. Es kam zu lediglich zwei Verkehrsunfällen, die auf die winterglatten  Straßenverhältnisse zurückzuführen sind. Um 16.20 Uhr geriet ein 72-jähriger Pkw Fahrer mit seinem Pkw Ford zwischen Segeste und Petze auf der schneeglatten Straße ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Er und ein 39-jährger Beifahrer blieben unverletzt. Ein zweiter Beifahrer, 69 Jahre alt,   wurde mit leichten Verletzungen in die Leine-Bergland-Klinik nach Gronau gebracht. Der zweite Unfall ereignete sich um 20.25 Uhr auf der Autobahn A 7, Fahrtrichgtung Nord, Gemeinde Schellerten bei Kilometer 186,340. Eine 29-jährige Hildesheimerin kam in Höhe der Hildesheimer Börde wegen der winterlichen Straßenverhältnisse mit ihrem Pkw VW Polo  ins Schleudern, fuhr  gegen die Mittelschutzplanke, wurde von dort   abgewiesen und prallte unter den Anhänger eines 49-jährigen Lkw-Fahrers aus Erlangen/Höchstadt. Ein 55-jähriger Mercedes Fahrer aus Winsen / Luhe konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Polo der Hildesheimerin auf. Ein 62-jähriger Ford-Mondeo Fahrer aus Ludwigshafen erlitt durch Trümmerteile, die auf der Fahrbahn lagen, Schäden am Fahrzeug. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der gesamte Sachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: