Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Mit gestohlenem Fahrzeug unterwegs

Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk. ) Ein 22-jähriger russischer Staatsangehöriger wurde in der heutigen Nacht, Montag, 08.01.2007, gegen 01.00 Uhr, in Hildesheim, Industriegebiet Nähe Lilly-Reich-Straße und Lavesstraße, vorläufig festgenommen. Er und ein zur Zeit noch unbekannter flüchtiger Mann waren mit einem am 5.1.2007 in Frankreich gestohlenen Fahrzeug in Hildesheim unterwegs. Einer Funkstreifenwagenbesatzung der Hildesheimer Polizei fiel um kurz vor 01.00 Uhr in der Ehrlicher Straße in Drispenstedt ein Geländewagen KIA Sportage auf. An dem Fahrzeug waren Kennzeichen aus Ravensburg (RA) montiert. Der Wagen war mit zwei Personen besetzt. Der Fahrer reagierte nicht auf die von der Polizei gegebenen Anhalteweisungen, vielmehr erhöhte er die Geschwindigkeit und versuchte zu flüchten. Dabei erreichte er auf der Straße Lerchenkamp in der Spitze eine Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h. Die über Funk durchgeführte Kennzeichenüberprüfung erbrachte schnell den Grund. Das Ravensburger Kennzeichen lag als gestohlen im Fahndungscomputer ein. Der Fahrer bog dann vom Lerchenkamp auf die Lavesstraße ab und dann in die Sackgasse der Lilly-Reich-Straße. Hier stiegen beide aus dem Fahrzeug und versuchten die Flucht zu Fuß fortzusetzen. Das gelang aber nur einem der beiden Männer. Der 22-jährige stellte sich wenig später der eingesetzten Polizei, zumal nun auch der Polizeihubschrauber an Ort und Stelle war. Die Überprüfung des Fluchtfahrzeugs erbrachte, dass es am Freitag, 05.01.2007, in Frankreich gestohlen worden ist. In seiner Vernehmung gab der junge Mann dann an, dass er nicht gewußt habe, in einem gestohlenen Fahrzeug zu sitzen. Er sei am gestrigen Sonntag in Süddeutschland als Anhalter vom Fahrer des Fahrzeugs mitgenommen worden. Den Mann habe er bis zu diesem Zeitpunkt auch nicht gekannt. Weitergehende Angaben hat der 22-jährige russische Staatsangehörige nicht gemacht. Nach ersten Informationen liegt gegen ihn ein Haftbefehl zur Ausweisung aus der Bundesrepublik Deutschland vor. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: