Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Beamte stoppen ein sog. Pocket-Bike

    Hildesheim (ots) - Ahrbergen (NH). Mit einem sogenannten Pocket-Bike war Sonntagnachmittag ein 17-Jähriger in der Krugstr. unterwegs. Diese wie etwas kleingeratene Motorräder aussehenden Fahrzeuge sind kein Spielzeug. Sie sind oft nur im Internet bestellbar und  bekommen hier keine Betrieberlaubnis.Damit sind diese Fahrzeuge nicht zulassungsfähig. Sie  erzielen  Geschwindigkeiten   von mehr als 45 km/h und bedürften der Fahrerlaubns der Klasse A 1. Außerdem müssten sie versichert und versteuert werden. Sie dürfen nur auf Privatgelände betrieben werden. Aufgrund ihrer geringen  Größe, fehlender Beleuchtungseinrichtungen, der Höchtgeschwindigkeit nicht entsprechender Bremsen sowie der niedrigen Sitzposition, bei der Unfälle mit schweren Verletzungen vorprogrammiert sind, stellen sie eine rasende Gefahr dar. Da der 17-Jährige im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen fehlender Versicherung/Steuerabgabe eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: