Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Alfeld: Nicht um Unfallfolgen gekümmert (Kn)

Hildesheim (ots) - Nicht um die Folgen seines Fehlverhaltens im Straßenverkehr und der damit verbundenen Verursachung eines Verkehrsunfalles kümmerte sich am Samstag (4.11), morgens gegen 08.50 Uhr, ein z.Z. unbekannter Fahrzeugführer mit seinem dunklen Pkw. Dieser befuhr im Alfelder OT Godenau die Straße "In der Godenau" (K 407), in Richtung Brunkensen. Beim Vorbeifahren an einem haltenden Post-Fahrzeug benutzte dieser die Gegenfahrbahn. Hier befand sich eine 18-j. Fahrerin aus Hoyershausen mit ihrem Pkw VW Lupo. Diese musste das Fzg. derart stark abbremsen, dass es ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn geriet. Hier prallte es gegen einen dort kurzfristig abgestellten Pkw VW Corsa eines 33-j. Alfelders. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 7.000.- Euro. Die "Hoyershäuserin" erlitt einen Schock und musste durch eine "Rtw-Besatzung" betreut werden. Der eigentliche Verursacher im schwarzen Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Gegen ihn wird strafrechtlich wegen so genannter "Unfallflucht u. fahrlässiger Körperverletzung" ermittelt. Die Polizei Alfeld bittet Zeugen, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Alfeld Ralf Büsselmann Telefon: 05181/9116-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: