Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verdacht der Brandstiftung bestätigt sich

    Hildesheim (ots) - NORDSTEMMEN  (clk.)  Das Ergebnis der Brandursache für den Großbrand vom Samstag, 17.09.2006, gegen 11.20 Uhr, in Nordstemmen, Bonhöffer Straße 8, war nicht anders zu erwarten. Nach den Feststellungen der Brandermittler des 1. Fachkommissariates des Zentralen Kriminaldienstes der Inspektion Hildesheim liegt Brandstiftung vor. Andere mögliche Brandursachen wie ein technischer Defekt konnten gänzlich aausgeschlossen werden. " Die Hallen werden seit gut 2 Jahren nicht mehr bewirtschaftet " sagte der Ermittlungsbeamte. Strom und Heizung waren ausgeschaltet, Unwetter gab es keine ". Wäre in den Hallen noch gearbeitet worden, hätte der ohnehin schon hohe Schaden noch größer werden können. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Hildesheim unter Telefon 05121-939115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: