Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 33-Jähriger bedroht mit Messer Angestellte des Stadtbades

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (NH). Weil er zwei Tage lang nicht geschlafen hatte und jetzt einen Schlafplatz suchte, landete gestern Morgen um 10.30 Uhr ein 33-Jähriger Hannoveraner im Restaurant des Stadtbades. Zuvor war er in der Straßenbahn eingeschlafen und so nach Sarstedt gekommen. Obwohl das Retaurant noch nicht geöffnet hatte, verschaffte sich der Hannoveraner über eine nicht verschlosssene Hintertür Zugang ins Restaurant.Eine 39-Jährige Mitarbeiterin  war mitten in ihrer Arbeit, als sie  den ungebetenen Gast im Treppenhaus zum Schwimmbad vor einem Zigarettenautomaten stehend  bemerkte. Auf die Frage was er den hier zu suchen hätte, erzählte der 33-Jährige , dass er seine Eltern bei der Kur besuchen wollte. Die Angestellte staunte nicht schlecht und erwiderte, dass hier kein Kurbetrieb wäre und forderte den Störenfried auf, das Restaurant zu verlassen. Diese Aufforderung passte dem 33-Jährigen wohl nicht, denn er zückte ein Messer und bedrohte die Angestellte damit. Verängstigt sprang sie  zur Seite und ließ dann den 33-Jährigen, der sich vorher noch eine bunte Süßigkeitentüte genommen hatte, in Richtung Holztorstraße ziehen. Die sofort alarmierte Polizei konnte den Beschuldigten noch in Tatortnähe auf einer Bank sitzend ergreifen. Zur Überprüfung seiner Identität und Klärung des Sachverhaltes wurde er zur Dienststelle verbracht


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: