Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Tierische Einbrecherin

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (NH). Eine Alarmauslösung gestern um Mitternacht in einer Kindertagesstätte in der Friedrich-Ebert-Str. gab der Polizei zunächst Rätsel auf. Gleich zweimal mussten die Beamten ausrücken, um nach dem Rechten zu sehen. Dabei durchsuchten sie die Räumlichkeiten, um Hinweise auf einen Einbruch zu finden. Doch vergebens: Alle Fenster waren geschlossen und auch die Tür wies keine Merkmale eines gewaltsamen Einbruchsversuchs auf. Eine technische Ursache konnte von der Verantwortlichen ausgeschlossen werden. Nochmals leuchten die Beamten jeden Winkel aus. Ihr Aufmerksamkeit richteten sie insbesondere auf das Umfeld des Alarmmelders. Und was sahen sie in der Nähe an der Wand sitzen und mit den Flügelchen vibrieren: Eine gemeine Fliege! Doch was machen. Da erinnerte sich ein Beamter an das Gefahrenabwehrrecht und erteilte dem kleinen Biest einen Platzverweis. Doch die Fliege dachte gar nicht daran, der Staatsgewalt zu weichen. Nun drohte der Beamte ihr unmittelbaren Zwang an. Auch diese nun ernergisch vorgetragene Verfügung hinterließ keinen bleibenden Eindruck. Da nahm der findige Kollege eine Zeitung und erteilte der Fliege eine letzte Lektion. Nun hinterlässt s i e einen bleibenden Eindruck, nämlich auf der Wand des Kindergartens. Für den  Rest der Nacht gab es keine Alarmauslösung mehr.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: