Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zerstörungswut verursacht Schaden von 20.000 Euro

Hildesheim (ots) - 500 Euro Belohnung ausgesetzt. Polizei bittet Zeugen, sich zu melden HILDESHEIM (clk.) Am Samstag, 03.06.2006, zwischen 13.15 Uhr und 13.45 Uhr, zerkratzten noch unbekannte Täter die Lackierung von insgesamt 22 Autos, die auf den Parkplätzen der Autohäuser "Ködi" und "Diekhof" abgestellt waren. Beide Autohäuser beifinden sich in Hildesheim - Himmelsthür, Marggrafstraße. Bei den beschädigten Fahrzeugen handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge der Marken Suzuki und Seat. Seitens der Geschädigten Autofirmen wird der Gesamtschaden auf 20.000 bis 25.000 Euro geschätzt. Offenbar gingen die Täter gezielt vor, um einen möglichst hohen Sachschaden zu erzielen. In fast allen Fällen wurden gleich mehrere Bauteile wie Türen, Motorhauben oder Kotflügel zerkratzt, so dass diese jetzt neu lackiert werden müssen. Als besonders dreist ist die Tatzeit am hellichtenTage anzusehen. Ein Mitarbeiter eines der Autohäuser hatte um 13.15 Uhr Feierabend gemacht, jedoch etwas im Betrieb vergessen, was ihn zur Rückkehr gegen 13.45 Uhr veranlasste. Auf dem Firmengelände wurde er von einem Mann und einer Frau angesprochen. Diese teilten ihm mit, vorher auf dem Gelände verdächtige Geräusche gehört und zwei südländisch aussehende Personen, davon einen Erwachsenen und einen 8-10 jährigen Jungen, gesehen zu haben. Beide hätten die Flucht ergriffen, als sie von den Zeugen gesehen wurden. Der Firmenmitarbeiter verständigte von seinem Büro aus die Polizei. Als er sich wieder ins Freie zu den beiden Zeugen begeben wollte, seien auch diese verschwunden gewesen. Diese Zeugen werden von der Polizei Hildesheim gebeten, sich unter Telefon 05121-939115 zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat die Geschäftsleitung der Autohäuser eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: