Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Radfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Hildesheim (ots) - Harsum. Am 28.05.2006 ereignete sich um 01.00 Uhr an der Kreuzung Professor-Algermissen-Straße und Haseder Weg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 40-jähriger Radfahrer aus Hannover schwer verletzt wurde. Ein 24-jähriger Giesener hatte sich mit seinem Pkw Seat der Kreuzung genähert und wollte nach rechts in die Straße Mahnhof abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des von links kommenden Radfahrers. Bei der Kollision rutschte der Radfahrer über die Motorhaube des Pkw und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog sich der Radfahrer eine Kopfverletzung zu, die eine stationäre Behandlung im St.-Berndward-Krankenhaus erforderlich machte. Da beim Radfahrer auch Alkoholgeruch festzustellen war, ließen die Beamten eine Blutennahme durchführen. Das Mountainbike wurde total beschädigt. Am Pkw entstand leichter Sachschaden. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 1300 Euro. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Nuran Heim Telefon: 05066 / 985-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: